Bericht und Fotos von Diechterhorn, 3389 M.ü.M., Kt. BE

                                                                                                        Zurück zu Hochtouren

Diechterhorn, (Vergrösserung anklicken)
Diechterhorn, (Vergrösserung anklicken)

Datum: 11./ 12. Juli 2011

Schwierigskeitsgrad: -WS  I,  von Gelmerbahn bis Hütte T3, Rest -WS  I

Höhenmeter: ca. 2140 HM (Aufstieg dank Gelmerbahn gekürzt) nur Aufstieg ca. 1600 HM

Dauer: 2. Tag gesamt 8 (?) Std. Weiss nur, dass der Aufstieg von Hütte bis Gipfel 3`25 Std

           gedauert hat.

Wer: Peter, Frank und ich (Frank blieb am 2. Tag in der Hütte)

 

Route:

Bahnstation der Gelmerbahn- linke Seite von Gelmersee- Untrists Diechter- Gelmerhütte SAC

Gelmerhütte SAC- Moräne- ca. P. 2820- Diechtergletscher- Diechterlimi- Gipfel

gleiche Route bis Hütte, dann rechte Seite von Gelmersee- Chüenzentennlen- Säumerstein- Handegg

 

Bericht:

sehr schöner Wanderung am Gelmersee. Empfehlenswerter Fahrt mit der Gelmerbahn, der steilste Standseilbahn Europas mit 106 Grad Steigung. Bei schönerem Wetter gemütlicher Wanderung, dann ein Picknick am Gelmersee. Übernachtung in der Gelmerhütte von SAC.

Morgens gingen Peter und ich zuerst zur Moräne eines Diechtergletscher, dann mit vielen Steinmänner und roten Markierungen folgend bis zum Gletscher. Zuerst steil, dann etwas flächerer bis zum Diecherlimi. Dort machten wir eine kurze Rast. Wir blickten den grossen Triftgletscher, auf die anderen Seite von Diechterlimi. Nach der Rast weiterhin auf dem Triftgletscher und zuletzt einen grossen Bogen umher und zuletzt ca. 50 Meter vor dem Gipfel. Ab dieser Stelle eine leichte Kletterei bis zum Gipfel.

Wir genossen die schöne Aussicht, auch wir blieben nicht lange auf dem Gipfel, da oben ein zügiger Wind blies und aufkommender Wolken aus dem Süden kamen. Wir gingen dann den gleichen Weg wieder hinunter. Nach dem Gletscher weiterhin und problemlos wieder zur Hütte.

Dort trafen wir Frank und zu dritt gingen wir zum See. Zuerst einen gemütlicher Seewanderung und dann ohne Bahn wieder nach Handegg hinunter.

Eine schöne Wanderung, sehr viele Steine, wir wanderten fast immer mit treppenähnlichen Wegen.....

 

Fotos kommt später, da ich keine Digitalkamera habe.... Fotos wird von Peter gemacht.