Pazola- Badus- Piz Borel, mit Maighelserhütte CAS, Kt. GR

                                                                                                      Zurück zu Tabelle

Datum: 15. und 16. Januar 2011

Schwierigskeitsgrad: WS- ZS

Höhenmeter gesamt: in zwei Tagen, ca. 2200 HM

Wer: Peter, Urban und ich

 

Route innert zwei Tagen:

Oberalppass- Puozas dil Lai- Pazolastock- P. 2685- Martschallücke- Alp Tuma- P. 2480- P. 2749- Badus- Lai da Tuma- Cna da Maighels CAS- Stavel da Maighels- Plaunea da Ravetsch- P. 2486- Glatscher da Maighels- P. 2927- Piz Borel

 

Zurück: Piz- Borel- Lai Urlaun- Oberalppass

 

Plan:

1. Tag: Badus
1. Tag: Badus
2. Tag: Piz Borel
2. Tag: Piz Borel

Kurzer Bericht:

schöner Skitour auf dem Maighels- Gebiet in der Nähe von Oberalppass. 1. Tag Besteigung auf dem Pazolastock und Badus. Übernachtung in Maighelserhütte CAS (auch im Hochwinter offen) , sehr gutes Essen (selbstgemacht). 2. Tag lange und flache Aufstieg zu Glatscher da Maighels, dann Skidepot, steiler Aufstieg zu Fuss bis zu Sattel P. 2927, weiter zu Fuss bis zum Gipfel. Achtung etwas ausgesetzt! Piz Ravetsch haben wir verzichtet, da noch zu heikel, weil mehr ausgesetzt als Piz Borel. Sehr schöne Aussicht, dank Fernsicht! Walliser, Berner, Urner, Tessiner... ja fast rundherum, ausser einen Teil fehlt wegen etwas höhreren Piz Ravetsch. Schöner Abfahrt mit Noch- Pulverschnee auf dem Maighels- Hochebene. Man kann nach Tschamut fahren, aber wir haben entschieden, auf dem Oberalppass hinauf zu steigen. Dann zuletzt mit der Bahn nach Andermatt hinunter.

 

Fotos: