Grossstrubel, 3243 M.ü.M., Berner Oberland

auch Wildstrubel- Ostgipfel oder Adelbodenerstrubel genannt.

                                                                                                            Zurück zu Tabelle

 

Datum: 17. April 2011

Schwierigskeitsgrad: -ZS

Höhenmeter: 1300 HM

Dauer: 3.20 Std.

Wer: Peter und ich

 

Route:

Hotel Bärtschi in Engstligenalp- Gruebi- P. 2081- Strubelgletscher- Früestücksplatz- Ammertengletscher- Grossstrubel

Abfahrt: gleiche Route bis Früestücksplatz- Hang von Flyschweng- Skilift bei Marbenen- Hotel Bärtschi

 

Plan:

Grossstrubel
Grossstrubel

Bericht:

Abwechslungsreicher Aufstieg von Engstligenalp via Früestücksplatz auf dem Grossstrubel.

Viele Leute unterwegs von zwei Hotels in Engstligenalp. Der Aufstiegspur gleicht wie Autobahn, zügig und immer mässig steil hinauf zum Früehstücksplatz. Dort exponierte Travesierung auf die andere Seite, dann weiterhin und etwas flacher bis zum Gipfel. Wegen Bise im Mittelland und Voralpen hatten wir ab 2800 M.ü.M. gute Fernsicht um die ganze Alpen.

Wir waren um 10.15 Uhr oben, 50 Min. dort geblieben und schon gings wieder nach unten. Wir hatten fast die ganze Strecke feinster Pulverschnee ohne holperige Piste. Der Hammer! Sehr schön und sehr gute Abfahrt. Wieder im Hotel angekommen, löschten wir unsere Durst und dann gingen wir per Bahn ins Frühling hinunter. 

 

Fotos: