Plattenberg und Brünnelistock, 2082 und 2133 M.ü.M.

                                                                                                      Zurück zu Wandern

Datum: 07. Oktober 2007

Wer: Peter und ich

Höhenmeter: Aufstieg 1150 plus 235 Meter, Abstieg 1200 Meter, kleinere Gegenaufstiege und Abstiege nicht immer berücksichtigt, da wir sehr oft auf und absteigen müssten!

Schwierigskeitsgrad: T4 bis T5

 

Route: P. 932 bei Wägitalersee- Aberli- Hohfläschenhütte- P. 1475- Hohfläschenmatt- Furgge- Plattenberg (Überschreitung)- Mürli- Gipfel (Überschreitung)- P. 1990- P. 1592- dann gleicher Weg zurück nach Wägitalersee

 

Schöner, aber nicht leichter Rundwanderung mit Überschreitungen von Plattenberg und Brünnelistock. Schwierig war ab Mürli und vorallem die schmale Grat vor Brünnelistock. Mit unserem mitgebrachten Seil sind wir gesichert auf dem Grat. Man kann auch die Normalroute nach Brünnelistock wandern und zwar auf die anderen Seite ab P. 1990. mit höchstens T4. Die Überschreitung von Brünnelistock darf nicht unterschätzt werden. Laut SAC- Wanderskala auf T5 beurteilt. Bei Nässe gar nicht zu empfehlen. Für uns eine sehr schöne Rundtour.

 

Fotos: